Bericht der Fußballjugendabteilung

26.10.2020

1F013339 3E4F 4290 BDB3 A26CEDAA2C90

Die Jugendabteilung des ESC 06 trat die Saison 2020/2021 mit insgesamt 13 Jugendmannschaften in allen Altersklassen von den G-Junioren bis zur A-Jugend im offiziellen Spielbetrieb an. Erfreulicherweise konnte der Jugendvorstand die Corona-Zwangspause im Frühjahr effektiv nutzen um das sportliche Angebot unserer Jugendabteilung weiter auszudifferenzieren und uns insgesamt personell noch breiter aufzustellen. Ein Resultat dieser Bemühungen ist die neu geschaffene Mädchenabteilung um unseren Koordinator und Beauftragten für Mädchenfußball Daniel Schepers. Seit vielen Jahren können wir somit erstmals wieder eine Mädchenmannschaft (U15) stellen, die seit Saisonbeginn durchaus erfolgreich am offiziellen Spielbetrieb teilnimmt. Des Weiteren werden wir zur Rückrunde mit einer neu formierten F3 und der neu gegründeten G2, die beide nach den Herbstferien den Trainingsbetrieb aufnehmen, zwei weitere Teams zum Spielbetrieb melden können. Der eingeschlagene Weg der Jugendabteilung, sich insbesondere im unteren Jugendbereich (G, F- und E-Junioren) möglichst breit aufzustellen und damit das Fundament für Leistungsfußball ab der D1- Jugend zu legen, wird damit nahtlos fortgeführt. Die Tatsache, dass fast ausnahmslos alle Trainer inzwischen eine entsprechende Qualifikation/Trainerschein erworben haben, um den vielfältigen Aufgaben im Jugendbereich besser gerecht werden zu können, ist ein weiterer wichtiger Baustein auf diesem Weg. Diese Qualifizierungsoffensive im Trainerbereich trägt bereits erste Früchte und lässt eine junge Generation von ambitionierten und gut ausgebildeten Kickern heranwachsen. Das oberste Ziel der Jugendabteilung wird darin bestehen langfristig, sowohl für den Breitensport als auch für den Leistungsfußball, eine renommierte Anlaufstelle im Essener Süden darzustellen, damit wir allen fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen, Mädchen und Jungen, zukünftig eine fußballerische Heimat bei unserem ESC 06 bieten können.

In der vorangegangen Saison konnte unsere A-Jugend nach einer starken Hinrunde vollkommen verdient den Aufstieg in die Leistungsklasse perfekt machen, C und D-Junioren hielten erfolgreich die Klasse, sodass die Jugendabteilung in der laufenden Saison gleich mit drei Teams (A1, C1 und D1) in den Kreisleistungsklassen vertreten ist. Der Saisonstart für die A1 und C1 in der Leistungsklasse steht durch Verzögerungen im Rahmen der Corona-Pandemie noch aus, eine echte Standortbestimmung liegt für diese Teams noch vor ihnen. Allerdings zeichnet sich bei unserer A-Jugend um den erfahrenen Chefcoach Richard Hakaj bereits ab, dass dieses Team durchaus Potenzial hat sich im oberen Tabellendrittel der Leistungsklasse fest zu setzen, vielleicht sogar höhere Ziele anzustreben. Unsere B-Jugend ist nach vier Spieltagen Tabellenführer in der Kreisklasse. Der Aufstieg erscheint hier als ein realistisches sportliches Ziel für das die Jungs natürlich weiter so hart arbeiten müssen wie bisher. Für unsere 2006er (C1) wird es in der kommenden Spielzeit darum gehen, sich in der Leistungsklasse zu etablieren und die Leistungsklasse für den nachrückenden 2007er Jahrgang (C2) zu sichern. Die Nachwuchskicker unserer D1 um das junge und engagierte Trainerduo Lehmann und Ludzay sind nach vier Partien noch ungeschlagen und damit auf dem bestem Weg sich in der Spitzengruppe der Leistungsklasse einen Platz zu sichern. Unsere gut besetzte D2 überzeugt derzeit durch schönen Fußball und dementsprechend positive Resultate, was den Jugendvorstand optimistisch macht, dass auch der nachrückende Jahrgang in der Zukunft keine Anpassungsprobleme in der Leistungsklasse haben wird. Im Grundlagenbereich der G, F-  und E-Junioren wird durch unsere ausgebildeten Trainer weiter fleißig an der technischen Ausbildung und der Spielintelligenz gefeilt, damit möglichst viele Spieler in den darauffolgenden Jahren den Sprung in den leistungsorientierten Fußball schaffen können. Ergebnisse spielen in diesem Bereich allerdings noch keine Rolle. Spaß, Wettbewerbe, soziales Miteinander und motivierendes Techniktraining stehen im Vordergrund.

 

Der Jugendvorstand bedankt sich recht herzlich bei allen engagierten Trainern, Betreuern und sonstigen ehrenamtlichen Helfern, die unsere Jugendarbeit unterstützen und den eingeschlagenen Weg mit uns zusammen beschreiten. Der Nachwuchs ist unsere Zukunft!

 

Bleibt dem ESC erhalten und bleibt vor allem sportlich und gesund.

Nur der ESC 06!

 

Mit sportlichen Grüßen,

 

Sven Börgers (Jugendleiter)