D1: Äusserst unglückliche 1:2 (1:0) Niederlage gegen Erler SV 08

25.01.2020

75EBB41C 8ABC 4406 81A9 D09BF9369201
  • Im Rahmen unserer Vorbereitung auf die Rückrunde hat die D1 heute ein Testspiel gegen die D3 des Erler SV 08 bestritten.

Leider hat Sie dieses Testspiel äußerst unglücklich mit 1:2 verloren. Beide Gegentore sind in den letzten 90 Sekunden der Partie gefallen und gerade das letzte Gegentor ist sehr kurios gefallen aber dazu später mehr...

Unsere D1 hat über 50 Minuten gerade Defensiv eine sehr gute Leistung gezeigt und dem Gegner aus Gelsenkirchen kaum eine Offensivaktion zugestanden, Offensiv konnte man selber immer wieder „Nadelstiche“ setzen und ging in der 15. Minute auch verdient mit 1:0 in Führung.

In der Folge übernahmen die Gäste aus Gelsenkirchen zwar optisch immer mehr die Kontrolle über die Partie, blieben dabei aber ohne zwingende Torchancen, es war eher unsere D1 die über schnelle Konter deutlich gefährlicher vor das Tor der Erler kam und sich einige gute Gelegenheiten erspielen konnte.

Einen Treffer konnte beide Mannschaften in der ersten Hälfte nicht mehr erzielen, so dass es mit diesem 1:0 für den ESC in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit wurden auf Seiten des ESC einige Wechsel vorgenommen aber aus taktischer Sicht agierten die Jungs weiterhin sehr diszipliniert und ließen den starken Gegner aus Gelsenkirchen nicht wirklich zur Entfaltung kommen. Mitte der zweiten Halbzeit ergaben sich immer mehr Möglichkeiten für den ESC das (eventuell Vorentscheidene) 2:0 zu erzielen, die aber (auch aus allerbester Position :-)...) allesamt leider nicht genutzt wurden...

Und so kam es fast wie es kommen musste und der Erler SV kam zur ersten Hundertprozentigen Chance Ihres Spiels, die aber durch eine starke Parade unseres Torhüters verhindert werden konnte. In der 58. Minute erzielten die Gäste aus Gelsenkirchen dann aber den 1:1 Ausgleich, der sich die Minuten vorher auch irgendwie angekündigt hatte...JETZT wird es aber kurios...beim 1:1 der Erler zog sich ein Spieler der Gästemannschaft sein Trikot vor Freude aus und erhielt vom Schiedsrichter zurecht die Gelbe Karte...bei darauffolgenden Anstoß des ESC hatte exakt dieser Spieler sein Trikot noch NICHT wieder an (sondern lief mit Trikot in der Hand über den Platz) erkämpft sich den Ball, gibt Ihn weiter an einen Mitspieler der dann mit einem Schuss aus ca. 15 Meter in den Winkel das 1:2 für die Erler erzielt...30 Sekunden später erfolgte der Abpfiff...also eine sehr kuriose (mit ungewöhnlichen Entscheidungen/Aktionen) Schlussphase die leider dafür gesorgt hat das die Jungs diese Partie noch verloren haben.

ABER diese Partie hat überhaupt keinen Anlass gegeben den Kopf hängen zu lassen oder enttäuscht zu sein, ganz im Gegenteil!

Eine taktisch, läuferisch und gerade Defensiv starke Mannschaftsleistung hat den Jungs heute mal wieder vor Augen geführt wozu Sie in der Lage sind wenn alle an einem Strang ziehen. Die Niederlage ist vom Ergebnis her natürlich ärgerlich aber die eigentliche Leistung hat sich ein Kompliment verdient.

Nun folgt nächsten Montag unser letztes Spiel der Vorbereitung gegen Preußen Eiberg und den Samstag darauf beginnt die langersehnte Rückrunde der Leistungsklasse gegen die Sportfreunde aus Niederwenigern. Mit den guten Leistungen der Vorbereitung sieht die Mannschaft dem Start der Rückrunde sehr positiv entgegen und freut sich das es wieder los geht.

In diesem Sinne, euch allen noch ein schönes Wochenende.

RA