C1: 1:2 bei Phönix Essen verloren!

14.09.2019

Und sich damit völlig unnötig in der noch jungen Saison in Zugzwang gebracht. Diesen Gegner heute muss man schlagen, da gibt es keine zwei Meinungen. Man führte auch bis Mitte zweite Halbzeit mit 1:0, durch ein Tor von Dominik wenige Minuten nach Beginn des Spiels. Danach ließ man die ein oder andere Konterchance fahrlässig liegen und so blieb es erst einmal beim knappen Vorsprung. 

Auch in der zweiten Halbzeit hatte man einen engagierten aber im Grunde völlig harmlosen Gegner halbwegs im Griff, ohne dabei zu glänzen. Das völlig überraschende 1:1 fiel dann nach einer ebenso unnötigen Fummeleinlage in unserer Hälfte und das bei eigener Vorwärtsbewegung. Ball weg, Gegner mit diesem weg und drin das Ding. 

Danach überboten sich beide Truppen, bis auf wenige Ausnahmen, in der Präsentation von Befähigungslücken, Pleiten, Pech und Pannen. Als alle schon mit einem Unentschieden rechneten, passierte es. Fast mit dem Abpfiff wurde wieder einmal die Herausforderung gesucht möglichst viele Gegner in möglichst kurzer Zeit aus zu spielen. Das besondere dabei war, dass man diese Herausforderung geradezu suchte. Und was passierte? Richtig, Ball weg, Gegner mit diesem weg und drin das Ding. Eine Kopie von Tor 1.

Ganz, ganz wenige Lichtblicke waren zu sehen und zwar immer dann, wenn der Ball gespielt wurde. Entschuldigend muss man aber auch anmerken, dass das Spiel ohne Ball heute mit der Bewertung Mangelhaft noch recht gut davon kommt. Spiel breit machen? Auf die außen ausweichen? In die Lücke stoßen? Seitenwechsel? Pass fordern? Am heutigen Tag für viele völlig unbekannte Dinge. 

Bleiben wir mal bei den Lichtblicken. Mighty-Mouse, auch unter Jan Stecker bekannt, war für mich die Überraschung des Spieltags. Er kann zwar nur Montags trainieren, aber heute hat er genau das gemacht, was von ihm erwartet wurde. Vielleicht hat er aber auch nur bei der Kabinenansprache zugehört....aber lassen wir das. Er beackerte seine Aussenbahn wie in alten Zeiten. Klasse Mighty, hast nichts verlernt. 

Pasacal war heute der einzige, der mal mit einem Diagonalpass den Seitenwechsel suchte. Eine offensichtlich für manche völlig unbekannte Möglichkeit des Spiels. Prima Junge, schön dich dabei zu haben.

Auch Raphael hat sich gut gemacht. Menschlich wie sportlich. Für mich ein richtig guter Fußballer, der noch enorme Luft nach oben hat. Wenn er denn möchte...

 Dominik ist vorne eine „Waffe“, laboriert aber leider an Oberschenkelproblemen. Aber immer für einen Treffer gut. Arthur fehlte schmerzlich...

Allen anderen möchte ich den Willen nicht absprechen. Und manche müssen auch einfach noch das ein oder andere lernen bzw. verinnerlichen. 

Von unseren „Führungsspielern“ und Leistungsklassen erprobten Jungs erwarte ich mehr. Angefangen bei der Körpersprache auf dem Platz bis hin zu den unnötigen Fummelaktionen...und dazwischen liegt auch noch das ein oder andere, was es zu verbessern gilt. Wir werden daran arbeiten...

Allen die heute nicht zum Zug gekommen sind, ob angekündigt oder nicht, möchte ich meinen Dank aussprechen. Nicht zu spielen ist immer schwierig. Dass man dann auch sauer ist, ist eine verständliche und für einen ambitionierten Kicker sogar zu erwartende Reaktion. Die Saison ist noch lang und ein jeder wird gebraucht. Ganz sicher. Also dabei bleiben und sich anbieten...

Starker Tobak, oder? Ja, stimmt. Dabei bitte berücksichtigen. Eine Truppe, die es nicht besser könnte, würde ich nicht derart kritisieren. 

Nächste Woche kommt die ESG zu uns. Ein Spitzenteam. Eine gute Möglichkeit sich zu rehabilitieren, wie ich finde...

 

mabü