C1: Punktgewinn bei der DJK SG Altenessen

23.11.2019

Am Ende stand es 1:1. Ein gerechtes und leistungsgerechtes Unentschieden  zweier Mannschaften, die über weite Strecken des Spiels nicht gerade ein Feuerwerk der Fußballkunst abbrannten. Dabei wäre ein solches völlig klimaneutral gewesen und ohne größere Proteste über die Bühne gegangen. Das es ohnehin nicht zu diversen Aufgeregtheiten und Protesten kam, lag nicht nur am Dargebotenen sondern auch an der überaus friedlichen und fairen Atmosphäre bei der SGA.

Aber jetzt zum Spiel. Nach wenigen Minuten stand es bereits 1:0 für die SGA. Ein Freistoß aus dem Halbfeld und ca. 30 mtr. Entfernung flog, ungehindert von Freund und Feind, ins lange Eck. Das der Ball dabei nicht gerade die Schallmauer durchbrach, rundet das Ereignis noch ab. Danach gelang unseren Burschen gegen einen nicht gerade Angst und Schrecken verbreitenden Gegner nicht viel. Eigentlich nix. Glück hatte man, als wieder ein lang auf unser Tor gedroschener Freistoß an die Latte klatschte. Danach bekam man Spiel und Gegner langsam besser in den Griff und konnte seinerseits auch die ein oder andere Offensivaktion verbuchen. So plätscherte das Spiel bis zum Pausenpfiff so vor sich hin. Passieren sollte nichts mehr.

Nach der Pause kam Muslim für Noah Knop und das sollte sich auszahlen. Nachdem man sich nun auf Augenhöhe um Ball und Spiel bemühte, war es ausgerechnet Muslim, der eine feine Flanke von Lucas vor dem gegnerischen Torwart mit dem Kopf ins Tor spitzelte. 1:1 und aufgrund der Spielentwicklung und Restspielzeit keimte ein wenig Hoffnung auf mehr auf. Und beinahe wäre es nicht bei einem Keim geblieben. Doch ein Freistoß von Lennox flog knapp am Tor vorbei und auch ein klasse Pass von Julian, der 12 Minuten vor Spielende für Lucas eingewechselt wurde, kam nicht zu Philipp durch. Und letztendlich hätte an diesem Tag auch keine Mannschaft den Sieg verdient gehabt. So blieb es dabei. Unentschieden.

Dabei wären drei Punkte durchaus Gold wert gewesen. Langsam teilt sich die Gruppe in oben und unten. Ein klassisches Mittelfeld in der Tabelle gibt es nicht und wir müssen aufpassen, den Anschluss nicht zu verlieren. Aber ein Punkt ist allemal besser als keiner, zumal sich die SGA in der oberen Tabellenhälfte aufhält.

mabü