B2: 5:6 nach Elfmeterschießen. Ein paar Sekunden fehlten zur Sensation…

16.09.2021

  1. …und das im sprichwörtlichen Sinne. Quasi mit dem Abfiff und nach einer unklaren Situation, fiel in diesem Pokalspiel 2.Runde das 1:1 für die in der Leistungsklasse spielenden Burschen aus Niederwenigern. Lange Zeit hatte es 1:0 für unsere aufopferungsvoll kämpfende, taktisch disziplinierte und guten Fußball spielende B-Jugend Jungjahrgang (B2) gestanden. Aber es sollte nicht sein.
  2. Nachdem man sich aller Angriffe mit Geschick, unbedingtem Einsatzwillen und auch dem nötigen Quentchen Glück 80 Minuten erwehrt hatte, fiel der Ausgleich aus einer recht kuriosen Situation heraus. Nun, egal ob der Ball im Toraus war oder nicht, eines war er ganz sicher. Drin und somit stand es 1:1. Jetzt trauerte man zurecht der großen Chance zum 2:0 wenige Minuten vorher nach, als ein Alleingang auf das Niederweniger Tor verdaddelt wurde. Aber auch hier kein Vorwurf. 
    Schade. Nun ging es ins Elfmeterschießen und auch hier ging es denkbar knapp zu. Obwohl unser Keeper dreimal die richtige Ecke ahnte, konnte Niederwenigern alle Elfer verwandeln. Bei einem Fehlschuss unsererseits bedeutete das das Ausscheiden aus dem Pokal.
  3. Trotzdem. Was die Mannschaft, immerhin eine Klasse tiefer spielend, gegen den haushohen Favoriten gestern Abend ablieferte, war Pokal wie er leibt und lebt. Da war alles drin, was der Zuschauer und Fan sehen möchte. Und auch wenn man ausschied. Unsere B-Jungjahrgang, die stellvertretend für unsere B1 antrat, kann stolz sein und mit gewachsenen Selbstvertrauen in die weitere Saison gehen. 

  4. Neben der taktischen Disziplin und guten Einstellung durch das Trainerteam um Cheftrainer Sven Hardtke gefiel mir persönlich die mannschaftliche Geschlossenheit und dieser Wahnsinnswille an seine Grenzen zu gehen besonders gut. Lediglich Philipp aus dem aktuellen B1-Kader  war abgestellt und wurde von der Mannschaft wie selbstverständlich aufgenommen. Dieser Jahrgang wird uns noch viel Freude bereiten.