ESC Festspiele Am Krausen Bäumchen…Teil 1

…und das im wahrsten Sinne des Wortes. Fast alles was gemeldet war spielte heute zuhause Am Krausen Bäumchen. Möglich wurde dies durch die Nutzung beider Kunstrasenplätze, da der ETB Schwarz-Weiß ausschließlich auswärts antrat. Meinetwegen kann es so bleiben, werden die Samstage dadurch doch zu wahren Begegnungstagen aller Mannschaften und Eltern des ESC06.

Es wurde also gespielt, endlich. Nach einer schier endlos dauernden Pause, wurde wieder gegen den Ball getreten. Und wie, das werden die folgenden Zeilen mal näher beleuchten.

C1: Der mit Spannung erwartete Auftakt unserer C1 in der Leistungsklasse gegen die Sportfreunde aus Niederwenigern endete alles in allem gerecht mit 2:2. Erstes Spiel, erster Punkt und was dieser in der Endabrechnung wert ist, werden wir noch sehen. Was aber jetzt schon was wert ist, ist der Auftritt der Mannschaft in der Summe. Anfänglich leicht überlegen und mit den besseren Torchancen ausgestattet, stand es zur Pause 0:2. Wie aus dem Nichts hatten die bis dahin auch nicht gerade brandgefährlichen Niederweniger Burschen eiskalt zugeschlagen. Und jetzt passierte ungewöhnliches und in der jüngeren Vergangenheit Seltenes; die Mannschaft ließ sich nicht hängen, es wurde nicht gemeckert oder sich aufgegeben sondern weiter gerackert und gekämpft und an die Chance geglaubt, noch was holen zu können. So geschah es dann auch. Der Kampf und die Einsatzbereitschaft wurde belohnt. Und das mit nur einem Ergänzungsspieler. Üppig ist anders. Schauen mer mal…
Mir hat das gut gefallen. Natürlich ist noch viel zu tun und Niederwenigern wird sicherlich ebenfalls um jeden Punkt kämpfen müssen, aber das ist Sache des Trainerteams Gutowski, Merkel und Sona. Was die drei aber bis dato schon auf den Weg gebracht haben, kann sich sehen lassen.

C2: Unsere von Simon und Hauke optimal eingestellten „Fünfer“ ließen keine Zweifel aufkommen und schlugen Niederwenigern II mit 10:2. Das Spiel war bereits in der ersten Halbzeit entschieden. In der zweiten Halbzeit wurde rege gewechselt und so kamen auch unserer Gegner zu höheren Spielanteilen und den beiden Toren. Geschenkt. Schön zu sehen, dass fast alle „meiner“ ehemaligen Jungs wieder vereint am Start waren. Es fehlten lediglich Lennox und Philipp, die unsere C1 auf ihrer schweren Mission personell unterstützen. Simon und Hauke haben hier eine gute Mannschaft am Start, die garantiert eine gute Saison spielen wird.

D1:Hui, nach einer 2:0 und 3:1 Führung kamen die tapfer kämpfenden „81er“ des TuS Essen West noch auf ein Tor heran und waren drauf und dran noch einen Punkt mit zu nehmen. War aber nicht und so blieben die Punkte bei uns. Ein spannendes Spiel gegen eine prima Mannschaft aus dem Essener Westen mit dem glücklicheren Ende für unsere Jungs. Aber mit dem Trainerduo Börgers und Hardtke sind zwei Profis in der Verantwortung, die sicher die richtigen Antworten auf die sich heute ergebenden Fragen finden werden.

D2: Die Jungs von Holsterhausen II wurden mit 10:0 recht deutlich abgefertigt. Schon in der kurzen Vorbereitungszeit ließ die von Marina, Max und Sebastian hervorragend trainierte Truppe erkennen, was an spielerischem Potenzial in ihr steckt. Und das Ergebnisse in der E-Jugend eher zweitrangig sind. Hier steht die Ausbildung und Vorbereitung der Kinder im Vordergrund, den nächsten Schritt gehen zu können. Und jetzt wird geerntet, was gesät wurde.

D3: Das heutige Freundschaftsspiel beim VfB Speldorf ging mit 7:0 verloren, was aber kein Beinbruch ist. Wir sind sehr froh, dass wir noch Möglichkeiten gefunden haben, die Truppe zu halten und für den Spielbetrieb zu melden. Mit ein wenig Fortune finden wir auch eine Trainer-Crew, die die Mannschaft optimal betreuen und trainieren kann. Zurzeit sind wir auf flexible Lösungen angewiesen. Aber wir arbeiten dran, versprochen….

So, das war ein kurzer Abriß unserer Leistungsebene. In Teil 2 geht mit unseren Fair-Play Kickern ab E-Jugend weiter.

Mabü