D1: Der Tabellenführer kommt zum Spitzenspiel

Dritter gegen den bisher ungeschlagenen Ersten, +92 gegen +93 Tore oder 42 gegen 49 Punkte nach 17 Spielen. Das sind sicherlich Spannung versprechende statistische Daten. Im einem denkwürdigen Hinspiel gab es eine 0:2 Niederlage, sportlich anzuerkennen und sicherlich in der Endsumme nicht unverdient. Denkwürdig weil begleitet von heftigen Nebengeräuschen der SGA-Verantwortlichen an der Aussenlinie, die wenig mit sportlicher Fairness zu tun hatte und die ein Spitzenteam auch nicht nötig haben sollte. Immerhin wurde dies letztendlich dann ja auch vom Kreis entsprechend prämiert.

Chancenlos ist anders. Auch wenn unsere Jungs gerade im letzten Spiel gegen ersatzgeschwächte und aufopferungsvoll kämpfende Vogelheimer Sportkameraden so manche Spielkultur und -Struktur vermissen ließen, ist die Mannschaft an sich gefestigt und auch stark genug, diese Herausforderung erfolgreich zu meistern. Und nur das zählt. An die eigene Stärke glauben, sein Spiel machen und sehen wozu der Gegner gezwungen werden kann zuzulassen. Und dann mal sehen, ob zählbares dabei herumgekommen ist.

Ein Spiel gegen den Ligaprimus ist immer etwas besonderes. Da braucht man gar nicht auf die Tabellensituation schielen und spekulieren was-wäre-wenn. Alleine die Aussicht und auch die berechtigte Zuversicht dem souveränen Anführer der Liga Schwierigkeiten bereiten zu können zählt. Und das hat sich die Truppe um das Trainerteam Gutowski/Börgers/Czypull im bisherigen Saisonverlauf auch redlich verdient. Und alles Weitere ist Zugabe, ein „kann“ aber kein „muss“.

Und wir können es….

Ob es am Samstag ein gutes Spiel wird? Wer weiß das schon. Aber eines weiß ich, es wird ein spannendes Spiel, welches sich bestimmt lohnt zu sehen. Samstag, 12:45 auf der Platzanlage Am Krausen Bäumchen. Zahlreiches Kommen wäre schön.

mabü