Abschlussfahrt der E1

Freitagnachmittag hieß es für die Jungs der E1 Abfahrt Richtung Lindlar im Oberbergischen Land. Erstaunt über die ländliche Umgebung trafen alle gegen 17 Uhr an der Jugendherberge ein. Die Zimmer wurden bezogen und das Gelände erkundet.

Das Gelände wurde für gut befunden. Schnell wurden Handy und Co uninteressant und jede freie Minute am Wochenende wurde Räuber und Gendarm, Fußballtennis, Tischtennis, Basketball und natürlich Fußball gespielt. Da der Wettergott es gut mit uns meinte, wurde der komplette Tag draußen verbracht.

Samstagmittag wurden die Trikots übergezogen und man machte sich auf den Weg zum Turnier des Tus Lindlar.

Im ersten Spiel traf man auf den Tus Lindlar II. Trotz des hohen Rasens überzeugten unsere Jungs mit einem temporeichen Spiel über Außen und der Ball lief sehr gut durch die eigenen Reihen. Vom Torwart über die Abwehr und das Mittelfeld bis zum Stürmer wurde kombiniert. So gewann man das erste Spiel mit 3:0, wobei man zahlreiche 100%ige Chancen vergab.

Die Union Blau-Weiß Biesfeld überrannte man im zweiten Spiel förmlich. 9:0 in 12 Minuten eine phänomenale Leistung.

Leider stieg dieser Sieg den Spielern wohl zu Kopf. Im nächsten Spiel gegen SV Altenberg schlich sich der ein oder andere Fehler ein. Durch einen Freistoß lag man dann sogar 0:1 zurück. Dieses Gegentor war zum Glück der Wachrüttler und man fand zum gewohnten Spiel zurück. Schnell fiel das 1:1 und nur der starke Torhüter und etwas Pech beim Abschluss verhinderten einen weiteren Sieg.

Im letzten Gruppenspiel gegen TSV Hämmern musste ein Sieg her, um ins Finalspiel einzuziehen. Der ESC begann leider sehr nervös. Auch nach einer 1:0 Führung ließ diese Nervosität nicht nach. Zu allem Überfluss kassierte man nach einem weiteren Freistoß den Ausgleich. Doch die Jungs zeigten Moral. Durch die Anfeuerungen der Auswechselspieler und das Motivieren untereinander, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Alle legten eine Schippe drauf und so schraubte man das Ergebnis auf 5:1 hoch.

„Finale oho, Finale oho“

Gegner war hier der Pulheimer SC. Pech beim Abschluss und die Einzelleistung der sehr starken gegnerischen Nr. 13 führten zu einer 1:3 Niederlage.

Trotzdem alles in allem eine überragende Teamleistung. Und wir bringen den Pokal für den 2. Platz mit nach Essen.

Zur Stärkung wurde der Grill angeschmissen und zum Abschluss des Tages stand ein Filmabend an.

Nach dem Frühstück am Sonntag duellierten sich Spieler und Trainer auf den 18 Minigolfbahnen der Minigolfanlage in Lindlar.

Anschließend gab es für alle noch ein Eis, ehe alle hundemüde, aber mit Erinnerungen an eine mega coole Abschlussfahrt, die Heimreise antraten.

Diese Fahrt wird bei allen noch lang im Gedächtnis bleiben und hat das Team noch näher zusammen gerückt.

Nächste Woche will die Mannschaft nochmal alles geben, um beim eigenen Turnier möglichst auch einen Pokal abzuräumen.

Anschließend heißt es “Adieu´´ E-Jugend und “Welcome´´ D-Jugend.